GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Thema: Fahrzeuge

Abnahme nach § 32 EBO

Am 11.08.2018 ist die Eisenbahn-Inbetriebnahmegenehmigungsverordnung (EIGV) in Kraft getreten. Diese Verordnung gilt für das regelspurige Eisenbahnsystem im Zuständigkeitsbereich des Eisenbahn-Bundesamtes. Somit erhalten auch Fahrzeuge, die bisher im Anwendungsbereich EBO lagen, eine Inbetriebnahmegenehmigung gemäß EIGV.

Gemäß Übergangsvorschrift § 42 Abs. 4 EIGV ist für Anträge auf Abnahme nach § 32 EBO, die bereits vor Inkrafttreten der EIGV gestellt worden sind, das Genehmigungsverfahren nach den Vorschriften der EBO noch bis zum 10.08.2019 anzuwenden. Liegt nach dem Ablauf dieses Zeitpunkts keine Entscheidung vor, gilt die EIGV.

Das EBA hat die 2. Ergänzung der Verwaltungsvorschrift für die Abnahme von Eisenbahnfahrzeugen gemäß § 32 EBO im Zuständigkeitsbereich des Eisenbahn-Bundesamtes (VwV Abnahme § 32) verfügt. Damit ist für das EBA die Anwendung des „MEMORANDUM OF UNDERSTANDING über die Neugestaltung von Zulassungsverfahren für Eisenbahnfahrzeuge“ vom 26.06.2013 auch für die Abnahmen nach § 32 EBO für Regel- bzw. Nebenfahrzeuge gegeben.

Downloads

Um die Antragssteller bei ihrer Arbeit zu unterstützen, werden nachfolgend die Verwaltungsvorschriften für die Abnahme von Eisenbahnfahrzeugen gemäß § 32 Abs. 1 EBO einschließlich der Anlagen und Anhänge als Download aufgeführt.

Regelfahrzeuge

Als Anhang 1 zur VwV Abnahme gilt die aktuell gültige NNTV-/NNTR-Liste für Nicht TSI-konforme Fahrzeuge.

Nebenfahrzeuge

Weitergehende Informationen finden Sie im Menüpunkt "Fahrzeugtechnik"