GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Thema: Fahrzeuge

Das Europäische Register genehmigter Fahrzeugtypen (ERATV)

Die Europäische Eisenbahnagentur ERA (European Union Agency for Railways) führt gemäß Artikel 48 der Richtlinie (EU) 2016/797 über die Interoperabilität des Eisenbahnsystems in der Europäischen Union ein europäisches Register genehmigter Fahrzeugtypen (ERATV), welches öffentlich und elektronisch zugänglich ist. Ein Fahrzeugtyp umfasst 1 bis n Fahrzeuge, welche gemäß dem Durchführungsbeschluss der Kommission 2011/665/EU in definierten Parametern identisch sind.

Das ERATV ist ein webbasiertes Register, welches von der ERA betrieben wird und über den Link https://eratv.era.europa.eu/ERATV/ erreichbar ist. Die Registrierung eines Fahrzeugtyps erfolgt in den nachfolgenden vier Schritten (Steps):

  • Step 1 General Information (Registrierungsoptionen)
  • Step 2 Technical Characteristics (Technische Merkmale)
  • Step 3 TSI Conformity (TSI Konformität)
  • Step 4 Authorisation (Autorisierung)

ERATV - Registrierungsschritte Die Registrierung eines Fahrzeugtyps erfolgt in vier Schritten

Durch die Registerstelle des EBA werden die Daten zu Step 1, welche der Antragsteller übermittelt hat, ins ERATV eingetragen. Darauf aufbauend werden dem Antragsteller für Step 2 und Step 3 durch das EBA entsprechende Schreibrechte zur eigenverantwortlichen Eintragung ins ERATV erteilt. Nach Eintragung aller notwendigen Daten in Step 2 und Step 3 im ERATV durch den Antragsteller, werden die Schreibrechte für die Bearbeitung des Datensatzes im ERATV dem Antragsteller wieder entzogen. Durch den Antragsteller ist der Datensatz zu Step 4 auszufüllen und die Richtigkeit der eingetragenen Daten zu bestätigen und abschließend der Registerstelle des EBA zu übermitteln. Die Registerstelle des EBA übernimmt die Daten aus dem Datensatz in Step 4 ins ERATV. Nach Abschluss aller Eintragungen im ERATV wird durch die Registerstelle des EBA der Datensatz zur Prüfung an die ERA weitergeleitet. Die ERA muss gemäß Durchführungsbeschluss 2011/665/EU Anhang I innerhalb einer Prüffrist von 20 Werktagen den Datensatz validieren oder zur Korrektur an die zuständige Registerstelle des EBA zurückgeben. Ein von der ERA positiv geprüfter Datensatz wird letztlich im ERATV veröffentlicht. Der Antragsteller wird über die Veröffentlichung der positiv geprüften Daten nicht separat informiert. Daher muss jeder Antragsteller nach ca. 20 Werktagen im ERATV selbst prüfen, ob der beantragte Fahrzeugtyp bzw. die dazugehörige TYP-Ident-Nummer veröffentlicht wurde.

In Deutschland kann die Genehmigung eines Fahrzeugtyps gemäß § 20 EIGV bei der Registerstelle des EBA beantragt werden. Darüber hinaus ist es einem Halter möglich, gemäß § 40 Abs. 5 EIGV auf Antrag Fahrzeuge mit einer gültigen deutschen Serienzulassung ins ERATV eintragen zu lassen. Entsprechende Vordrucke werden den Antragstellern zur Verfügung gestellt.

Downloads