GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Thema: Fahrzeuge

Fahrzeugzulassung

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist zuständig für die Inbetriebnahmegenehmigung für Neu- und Umbaufahrzeuge. Dabei wird von Doppelstockwagen, über Diesel- und Elektrotriebwagen des Nahverkehrs bis hin zu Neigezügen sowie Hochgeschwindigkeitszügen des ICE-Verkehrs die gesamte Bandbreite der Schienenfahrzeuge abgedeckt. Auch Güterwagen und Nebenfahrzeuge lässt das EBA zu.

Regionalzüge Regionalzüge. Quelle: pureshot / Fotolia.com

Der Zulassungsprozess

Bei Fahrzeugen, die im Anwendungsbereich der Eisenbahn-Inbetriebnahmegenehmigungsverordnung (EIGV) verkehren sollen, führt das EBA die Zulassung als Inbetriebnahmegenehmigung durch. Daneben kann derzeit in bestimmten Einzelfällen eine Abnahme nach Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (EBO) durchgeführt werden. Fahrzeuge, die nur auf nichtöffentlichen Eisenbahninfrastrukturen eingesetzt werden sollen, erhalten ihre Zulassung hingegen als Betriebserlaubnis nach der Verordnung über den Bau und den Betrieb der Anschlussbahnen (BOA) von der dafür zuständigen Landesbehörde.

Der Zulassungsprozess endet in einer positiven Genehmigungsentscheidung, soweit der Antragssteller nachgewiesen hat, dass alle Voraussetzung dafür vorliegen.