Eisenbahn-Bundesamt

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Thema: Triebfahrzeugführer

Prüfer von Triebfahrzeugführern

Voraussetzungen

Wer Triebfahrzeugführer prüfen will, bedarf einer behördlichen Anerkennung.

An die Prüfer und Prüfungsorganisationen werden hohe Anforderungen gestellt. Sie müssen Vorkehrungen getroffen haben, um Unabhängigkeit, Unparteilichkeit und Weisungsfreiheit zu gewährleisten. Prüfer müssen außerdem besonders zuverlässig sein und über eine besondere fachliche Qualifikation verfügen. Sie müssen mindestens 26 Jahre alt und geistig und körperlich geeignet sein. Die Antragsteller sind daher verpflichtet, dem Antrag auf Anerkennung als Prüfer geeignete Nachweise vorzulegen und Angaben über das Prüfungsverfahren zu machen.

Bitte beachten Sie, dass hinsichtlich der nötigen Berufserfahrung eines Prüfers § 15 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe d) Triebfahrzeugführerscheinverordnung („innerhalb der letzten drei Jahre im Eisenbahnbetriebsdienst tätig“) nicht angewendet wird. Stattdessen hat Art. 8 Abs. 1 des Beschlusses 2011/765/EU („Die erforderliche Erfahrung muss während einer Berufspraxis von mindestens vierjähriger Dauer innerhalb eines Zeitraums von nicht mehr als fünf Jahren vor dem Antragsdatum erlangt worden sein.“) Anwendungsvorrang. Es muss also einschlägige Berufserfahrung von vier Jahren innerhalb der letzten fünf Jahre nachgewiesen werden. § 7 Abs. 1 Nr. 1 Triebfahrzeugführerschein-Prüfungsverordnung ist zu beachten.

Die Anerkennung wird nach § 15 der Triebfahrzeugführerscheinverordnung (TfV) vom EBA gegenüber dem Prüfer oder einer Prüfungsorganisation ausgesprochen. Die Anerkennung gilt längstens fünf Jahre. Sie kann auf Antrag verlängert werden.

Bei gewünschter Verlängerung der Anerkennung sollte der Antrag mindestens sechs Wochen vor Ende des bisherigen Anerkennungszeitraums gestellt werden, um eine Unterbrechung der Anerkennung zu vermeiden.

Das EBA führt ein Register, in dem alle anerkannten Personen und Stellen für die Prüfung von Triebfahrzeugführern gem. § 15 TfV aufgeführt sind. Dieses finden Sie neben weiteren Informationen in der untenstehenden Tabelle.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen unter diesem Link.

Anerkennungsverfahren

Das EBA erkennt auf Antrag eine Person oder eine Stelle für die Prüfung von Triebfahrzeugführern (Prüfungsorganisation) an, wenn der Antragsteller den in § 15 TfV normierten Anforderungen entspricht und die ihm obliegenden Nachweispflichten erfüllt. Die Anerkennung ist bei der Triebfahrzeugführerscheinstelle schriftlich mit untenstehendem Vordruck zu beantragen.

Die Anerkennung gilt längstens fünf Jahre. Sie kann auf Antrag verlängert werden. Welche einzelnen Nachweise erforderlich sind und wie das Anerkennungsverfahren abläuft können Sie der untenstehenden Verfahrensbeschreibung entnehmen.

Anerkennungsverfahren
TitelKurztextDatum
Triebfahrzeugführerschein-Verordnung (TfV)Verordnung über die Erteilung der Fahrberechtigung an Triebfahrzeugführer sowie die Anerkennung von Personen und Stellen für Ausbildung und Prüfung (Externer Link, öffnet neues Fenster)26.11.2019
Triebfahrzeugführerschein-Prüfungsverordnung (TfPV)Verordnung über die theoretische Prüfung für den Erwerb des Triebfahrzeugführerscheins (Externer Link, öffnet neues Fenster)10.10.2016
Verfahren zur Anerkennung von Personen und Stellen für die PrüfungVerfahren zur Umsetzung der TfV - Anerkennung von Personen und Stellen für die Prüfung05.03.2021
Antrag auf Anerkennung als Prüfer / PrüfungsorganisationAntrag auf Anerkennung von Personen und Stellen für die Prüfung nach § 15 TfV24.08.2020

Gebühren

Das Eisenbahn-Bundesamt ist verpflichtet, für die Bearbeitung von Anträgen auf Anerkennung von Prüfern von Triebfahrzeugführern oder Prüfungsorganisationen Gebühren gemäß der Bundeseisenbahngebührenverordnung (BEGebV) zu erheben. Antragsteller sind deshalb verpflichtet, die Gebühr für die Anerkennung nach Erhalt des entsprechenden Gebührenbescheids, an die Bundeskasse zu überweisen.

  • Die Gebühr für die Anerkennung als Prüfer von Triebfahrzeugführern bzw. als Prüfungsorganisation beträgt zurzeit pauschal 850,00 Euro.

Register der anerkannten Prüfer

Zur Bundeseisenbahngebührenverordnung (BEGebV)