GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 26 / 2014 vom: 26.11.2014, Thema: Lärmschutz

EBA veröffentlicht Lärmkarten der Stufe II


Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat die zweite Stufe der Umgebungslärmkartierung an Schienenwegen von Eisenbahnen des Bundes abgeschlossen. Die Ergebnisse können ab sofort online abgerufen werden.

Mit dem Abschluss der Arbeiten zur zweiten Stufe der Umgebungslärmkartierung hat das EBA Lärmdaten für 16.500 Strecken-km des bundesweiten Schienennetzes erfasst. Die Erhebung umfasst alle Ballungsräume mit mehr als 100.000 Einwohnern sowie alle Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von über 30.000 Zügen pro Jahr.

Damit hat das EBA wesentliche Voraussetzungen für die Lärmaktionsplanung entlang der Schienenwege von Eisenbahnen des Bundes erfüllt.

Im Rahmen der Lärmkartierung, die der Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie dient, werden Lärmimmissionen getrennt nach den verursachenden Verkehrsträgern erfasst und in Lärmkarten dokumentiert. Sie stellen jeweils die Lärmsituation für den zurückliegenden Berichtszeitraum dar und werden turnusmäßig aktualisiert. Die Ergebnisse stehen auch den nach Landesrecht zuständigen Behörden zum Zwecke ihrer Lärmaktionsplanung zur Verfügung.

Mit Blick auf die zu verarbeitenden Datenmengen sowie die Vielfalt der Datenformate und die kurzen Untersuchungsintervalle gehört die Lärmkartierung im EBA zu den größten europäischen Geodatenprojekten der zurückliegenden Jahre.

Zu den Lärmkarten und weiterführenden Informationen zur Umgebungslärmrichtlinie