GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 03 / 2015 vom: 04.02.2015, Thema: Netzbeirat

Neuer Netzbeirat nimmt Arbeit auf


Der vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) berufene Beirat der DB Netz AG ist in seine neue dreijährige Amtsperiode gestartet. EBA-Präsident Gerald Hörster hat die 16 Mitglieder des Gremiums in Frankfurt offiziell ernannt.

Die Beiräte sind Vertreter oder Beauftragte von Eisenbahnverkehrsunternehmen und der für den Nahverkehr zuständigen Organisationen der Bundesländer. In seiner ersten Sitzung hat der Netzbeirat Dr.-Ing. Norbert Reinkober erneut zum Vorsitzenden gewählt; sein Stellvertreter wurde Michail Stahlhut.

Den unabhängigen Netzbeirat gibt es seit 2006. Als Repräsentant der Netznutzer berät das Gremium die DB Netz AG zur Entwicklung, zum Ausbau und zum Erhalt von Schienenwegen. So soll sichergestellt werden, dass die Interessen aller Nutzer des Schienenwegenetzes angemessen berücksichtigt werden. Die DB Netz AG informiert den Beirat über alle von ihm aufgegriffenen Infrastrukturentwicklungsthemen und bezieht ihn in ihre strategischen Planungen ein.

Damit möglichst viele Unternehmen und Organisationen aus allen Regionen Deutschlands die Möglichkeit erhalten, sich im Netzbeirat zu engagieren, wählt das Eisenbahn-Bundesamt die Mitglieder für jeweils drei Jahre aus. Einige Mitglieder haben dem Netzbeirat bereits in der zurückliegenden Amtsperiode angehört – was dem Gremium trotz Rotation eine kontinuierliche Arbeit ermöglicht.