GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 01 / 2017 vom: 27.01.2017, Thema: Europa

Online-Umfrage des National Contact Point (NCP) zu den telematikbezogenen TSI TAF und TAP

Der bei der DB Netz AG angesiedelte National Contact Point (NCP) führt eine Umfrage zum Umsetzungsstand der TSI TAF und TSI TAP durch. Bis zum 24.02.2017 besteht die Möglichkeit, an der Umfrage teilzunehmen. Eingeladen sind alle Akteure des Bahnsektors, die in Deutschland geschäftstätig und mit ihrem Hauptsitz oder einer Zweigstelle vertreten sind. Das Eisenbahn-Bundesamt informiert hierüber auf Bitten des NCP.

Die Technischen Spezifikationen für die Interoperabilität (TSI) bezüglich der Telematikanwendungen für den Güterverkehr (TAF) und den Personenverkehr (TAP) definieren europaweit die Anforderungen und Datenformate für den elektronischen Informationsaustausch im Eisenbahnverkehr. Sie richten sich in erster Linie an Betreiber von Eisenbahninfrastruktur, Eisenbahnverkehrsunternehmen und Halter von Eisenbahnfahrzeugen. Die Regelungen der TSI TAF sind aber grundsätzlich für alle am Eisenbahngüterverkehr Beteiligten von Interesse, darunter auch Betreiber von Terminals des kombinierten Verkehrs oder Endkunden des Güterverkehrs (Absender und Empfänger). Die TSI TAP regelt darüber hinaus auch personenverkehrsspezifische Aspekte wie Fahrkarten, Fahrpreise und Reservierungen; im Adressatenkreis befinden sich daher auch Stellen, die Fahrkarten verkaufen.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) nimmt die DB Netz AG in Deutschland die Funktion der nationalen Anlaufstelle (National Contact Point – NCP) nach Artikel 5 der TSI TAF bzw. Artikel 6 der TSI TAP wahr. Der NCP soll die Akteure des Bahnsektors in Deutschland über die Inhalte der TSI und die daraus resultierenden Verpflichtungen informieren. Seine Aufgabe ist außerdem, den Informationsaustausch im Bahnsektor zu fördern und die Akteure bei Fragen zur Umsetzung der TSI TAF und TAP zu unterstützen.

Der zeitliche Aufwand für die Umfrage beträgt in etwa 5 bis 7 Minuten. Ziel der Umfrage ist, Umsetzungsgrad und Informationssituation bezüglich der TSI TAF und TSI TAP im gesamten Bundesgebiet zu ermitteln. Vertriebsrelevante Aspekte der TSI TAP sind dabei nicht Bestandteil der Umfrage.