GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 20 / 2019 vom: 18.06.2019, Thema: Fahrzeuge

Lenkungskreis Fahrzeuge gibt Bekanntgabe 09, Ausgabe 3.0 frei

Der Lenkungskreis Fahrzeuge hat die "Bekanntgabe 09: Regelwerk zu den Anforderungen an fahrzeugseitige ZZS-Komponenten und deren sichere Integration“ in der Ausgabe 3.0 freigegeben.

In der Bekanntgabe 09 sind die relevanten nationalen Regelwerke (NNTR) für ZZS-Einrichtungen (Zugsicherung, Zugsteuerung, Signalgebung) auf Fahrzeugen benannt. In Ausgabe 3.0 ist nun auch das Verfahren zur Bewertung dieser Komponenten in den Anwendungsbereich dieses Regelwerks einbezogen. Damit werden die Voraussetzungen für die Umsetzung der EU-Richtlinie 2016/797 und der EU-Verordnung 2018/545 in Bezug auf die neuen Verfahren zur Fahrzeugzulassung geschaffen.

Infolgedessen gelten auch die Anforderungen an die Bewertung der fahrzeugseitigen ZZS-Komponenten als notifizierte nationale technische Vorschriften und werden vollständig in dieser Ausgabe genannt. Hierzu wird insbesondere das Kapitel 2.3 hinzugefügt. Das Kapitel 3 wird in den entsprechenden Punkten ergänzt. Weiterhin wird die Vorgehensweise zu den nationalen ETCS-Anforderungen an den aktuellen Erkenntnisstand angepasst.

Die Bekanntgabe 09 fasst alle aktuellen, für die Inbetriebnahmegenehmigung relevanten Lastenhefte und Regelungen für das Fachgebiet 19 in einer strukturierten Form zusammen und bezieht auch die derzeitigen fahrzeugseitigen ergänzenden Anforderungen zur TSI ZZS an ERTMS mit ein. Die aufgeführten Lastenhefte und Regelungen bilden die Grundlage für die Bewertung der ZZS-Komponenten und ihrer Integration in das Teilsystem Fahrzeug; sie sind damit auch maßgeblich für das Integrationsgutachten bzw. die Prüfbescheinigung der Bestimmten Stelle. Die Lastenhefte können bei nachgewiesenem berechtigtem Interesse, wie bisher, bei der DB Netz AG (Netzzugang) bezogen werden.

Für die Ausgabe 2.0 wurden die Inhalte der gelisteten Lastenhefte für die Class B ZZS Systeme unverändert in die sogenannten kategorisierten Fassungen (Excel-Listen) übernommen und bezüglich ihrer Integrationsrelevanz bewertet. Damit wird erkennbar, welche Anforderungen bei der Integrationsbewertung als NNTR heranzuziehen sind. Diese kategorisierten Fassungen sind in der Ausgabe 3.0 unverändert aus der Ausgabe 2.0 übernommen.

Zukünftige Überarbeitungen der Lastenhefte erfolgen in den kategorisierten Fassungen, welche dann im Rahmen von Fortschreibungen der Bekanntgabe 09 veröffentlicht werden.

In laufenden Genehmigungsverfahren bestehende Regelwerksfestschreibungen sind weiterhin gültig, da mit der Bekanntgabe 09 Ausgabe 3.0 gegenüber den Ausgaben 1.0 und 2.0 keine inhaltlichen Änderungen in den betreffenden, unterlagerten Lastenheften vorgenommen wurden. Die aktuell veröffentlichten Listen NNTV/NTR (vom 24.05.2018) sind von der Änderung der Ausgabe der Bekanntgabe 09 nicht betroffen und gelten unverändert weiter.

Der Lenkungskreis Fahrzeuge besteht aus Vertretern des Eisenbahn-Bundesamts (EBA), des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), der Benannten Stelle Interoperabilität (EBC), der Eisenbahnverbände (VDV, VDB, VPI), der Deutschen Bahn AG und der Bundesnetzagentur. Als nationales Steuerungsgremium berät er über fahrzeugtechnische Angelegenheiten.