GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 08 / 2020 vom: 25.02.2020, Thema: Fahrzeuge

Lenkungskreis Fahrzeuge gibt Bekanntgabe 09, Ausgabe 4.0 frei

Der Lenkungskreis Fahrzeuge hat die "Bekanntgabe 09: Regelwerk zu den Anforderungen an fahrzeugseitige ZZS-Komponenten und deren sichere Integration“ in der Ausgabe 4.0 am 18.02.2020 freigegeben.

In der Bekanntgabe 09 sind die relevanten nationalen Regelwerke (NNTR) für ZZS-Einrichtungen (Zugsicherung, Zugsteuerung, Signalgebung) auf Fahrzeugen benannt.

Die Bekanntgabe 09 fasst alle aktuellen, für die Inbetriebnahmegenehmigung relevanten Lastenhefte und Regelungen für das Fachgebiet 19 in einer strukturierten Form zusammen und bezieht auch die derzeitigen fahrzeugseitigen ergänzenden Anforderungen zur TSI ZZS an ERTMS mit ein. Die aufgeführten Lastenhefte und Regelungen bilden die Grundlage für die Bewertung der ZZS-Komponenten und ihrer Integration in das Teilsystem Fahrzeug; sie sind damit auch maßgeblich für das Integrationsgutachten bzw. die Prüfbescheinigung der Bestimmten Stelle. Die Lastenhefte können bei nachgewiesenem berechtigtem Interesse, wie bisher, bei der DB Netz AG (Netzzugang) bezogen werden.

Die Ausgabe 4.0 firmiert nach Herauslösung der Arbeitsgruppe ZZS aus dem Arbeitskreis EMV unter AK ZZS.

In dieser Ausgabe wurden in einigen Kapitel Anpassungen auf Grund von Rückmeldungen der ERA zur Ausgabe 3.0 vorgenommen.

Aufgenommen wurden in diese Ausgabe die Anforderungen an das LZB Betriebsprogramm für die S-Bahn München und CE II, Fehlerkorrekturen im Zusammenhang mit GNT und die aktualisierte NTR-Liste ETCS im Stand vom 07.02.2020.

Der Lenkungskreis Fahrzeuge besteht aus Vertretern des Eisenbahn-Bundesamts (EBA), des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), der Benannten Stelle Interoperabilität (EBC), der Eisenbahnverbände (VDV, VDB, VPI), der Deutschen Bahn AG und der Bundesnetzagentur. Als nationales Steuerungsgremium berät er über fahrzeugtechnische Angelegenheiten.