GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 10 / 2012 vom: 21.06.2012, Thema: Kesselwagen

Anerkennung als Schweißbetrieb

Das Merkblatt für die Anerkennung als Schweißbetrieb zum Schweißen an Tanks von Kesselwagen, Batteriewagen und abnehmbaren Tanks gemäß Absatz 6.8.2.1.23 RID (Stand 01.06.2012) wurde überarbeitet.

Neben redaktionellen Änderungen wurden folgende Punkte angepasst:

Abschnitt 1.4 Prüfstellen:
Das Anerkennungsverfahren ist von einer nach § 12 der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB) Benannten Stelle nach §16 Ortsbewegliche-Druckgeräte-Verordnung (ODV) im Rahmen der Baumusterprüfung/ Instandhaltung von Kesselwagen durchzuführen.

Abschnitt 2.3.3 Prüfpersonal:
Der Hersteller hat sicherzustellen, dass die zerstörungsfreien Prüfungen der Schweißverbindungen von sachkundigem, nach DIN EN 473 qualifiziertem Personal erfolgt. Für jede Schweißung sind die Prüfungen in einer Prüfanweisung zu beschreiben. Die Planung der zerstörungsfreien Prüfungen an den dauerhaften Verbindungen ist durch eine Person mit der Qualifizierungsstufe 3 nach DIN EN 473 zu beschreiben. Die Prüfberichte sind mit der Unterschrift einer Person, die mindestens in der Stufe 2 qualifiziert sein muss, vorzusehen. Teilaufgaben können im Untervertragsverfahren an andere Organisationen vergeben werden.

Abschnitt 3
Aktualisierung des Regelwerkes.

Zum Merkblatt: