GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 12 / 2007 vom: 10.10.2007, Thema: In eigener Sache

Freie Fahrt in Richtung Zukunft

Ausbau der Erfurter Stadtbahn vorerst abgeschlossen. Neubaustrecke zwischen Rieth und Salinenstraße seit 05.10.2007 nach 10 Jahren umfangreicher Bautätigkeit in Betrieb

Durch Karin Roth, Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dieter Althaus, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Andreas Bausewein Oberbürgermeister der Stadt Erfurt, Rainer K. Otto Geschäftsführer der SWE Stadtwerke Erfurt GmbH und Günter Heppe Vorstand der Erfurter Verkehrsbetriebe AG wurde am 05.10.2007 nach 10 Jahren umfangreicher Bautätigkeit mit der Inbetriebnahme der Neubaustrecke zwischen Rieth und Salinenstraße der Ausbau der Erfurter Stadtbahn als eine der bedeutendsten Infrastrukturmaßnahmen in Erfurt vorerst abgeschlossen.

Mit der Inbetriebnahme dieses neuen Abschnitts wurde das Stadtbahnnetz um 13,4 km erweitert und ab dem 06.10.2007 der Erfurter City Takt eingeführt.

Neben diesem vorerst letzten Abschnitt des Stadtbahnnetzes wurden alle anderen Infrastrukturmaßnahmen der Erfurter Verkehrsbetriebe AG (z.B. Neubau Betriebshof, Stadtbahn-Anschluss zum Flughafen und zur Messe) durch die Technische Aufsichtsbehörde (TAB) Thüringen bauaufsichtlich betreut und nach den jeweiligen Abnahmen gemäß BOStrab die Inbetriebnahme genehmigt. Die Aufgaben der Technischen Aufsichtsbehörde nimmt die Landeseisenbahnaufsicht der Außenstelle Erfurt des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA) für das Thüringer Ministerium für Bau und Verkehr (TMBV) im Rahmen des Verwaltungsabkommens zwischen dem Freistaat Thüringen und dem EBA seit 1994 wahr.

Ansprechpartnerin:
Bettina Baader (verantwortlich)