GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 12 / 2012 vom: 16.07.2012, Thema: Bahnbetrieb

Eine vorzeitige Freigabe der Einsteigetüren von Reisezugwagen und Triebwagen bei der Anfahrt an den Bahnsteig ist nicht zulässig

Auch während der Anfahrt an den Bahnsteig dürfen die Einsteigetüren von innen nicht zu öffnen sein.

Gemäß der Vorschrift des § 28 Absatz 2 Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (EBO) müssen bei Reisezugwagen die Verschlusseinrichtungen so beschaffen sein, dass die Einsteigetüren - ausgenommen im Notfall - während der Fahrt von innen nicht geöffnet werden können. Dies gilt gemäß Absatz 13 auch für Triebwagen.

Es ist daher bei der Anfahrt an den Bahnsteig insbesondere nicht zulässig, dem Triebfahrzeugführer aufzugeben, am Bahnsteiganfang oder spätestens unmittelbar nach Ertönen eines Erinne-rungssignals die Einsteigetüren freizugeben, da durch diese Verfahrensweise ggf. bei langsamen Einfahrten die Türen noch während der Fahrt von innen geöffnet werden können.