GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 14 / 2011 vom: 30.07.2011, Thema: Triebfahrzeugführer

Neue Triebfahrzeugführerscheinstelle im EBA nimmt ihre Arbeit auf

Nachdem am 07. Mai 2011 die Triebfahrzeugführerscheinverordnung (TfV) in Kraft getreten ist, stellt nunmehr das Eisenbahn-Bundesamt allen betroffenen Antragstellern eine Verfahrensbeschreibung zur Verfügung, in der das Verfahren für die Erteilung eines Triebfahrzeugführerscheins, einschließlich der Neuerteilung eines befristet ausgesetzten oder eines entzogenen Triebfahrzeugführerscheins, erläutert wird. Zusätzlich werden auch die Verfahren für die Anerkennung von Ausbildungsorganisationen, die Anerkennung von Prüfungsorganisationen und die Anerkennung von Ärzten und Psychologen für die nach der TfV geforderte Tauglichkeitsuntersuchung aufgeführt. Ziel dieser Beschreibung ist es, alle Antragsteller bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen zu unterstützen und das Verfahren transparent zu machen.

In der Verfahrensbeschreibung werden die zur Antragstellung notwendigen Unterlagen, die in deutscher Sprache vorzulegen sind, namentlich und quantitativ beschrieben. Die Beschreibung enthält weiterhin Angaben zum Ablauf und über die Dauer des Bearbeitungsprozesses. Das EBA hofft somit darauf, Nachfragen bzw. Nachforderungen im Bearbeitungsverfahren möglichst zu minimieren bzw. zu vermeiden.

Die Vorschriften der Triebfahrzeugführerscheinverordnung (TfV) gelten für alle Eisenbahnen, die eine Sicherheitsbescheinigung oder eine Sicherheitsgenehmigung benötigen und sich auf öffentlichen Eisenbahninfrastrukturen bewegen.

Weitere Informationen zum Triebfahrzeugführerschein und der Verfahrensbeschreibung