GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 29 / 2013 vom: 04.09.2013, Thema: Infrastruktur

Stufe 2 der Verwaltungsvorschrift "Neue Typzulassung von Signal-, Telekommunikations- und Elektrotechnischen Anlagen" eingeführt

Die Verwaltungsvorschrift für die "Neue Typzulassung von Signal-, Telekommunikations- und Elektrotechnischen Anlagen" wurde am 01.01.2013 zur Anwendung bei Sicherungsanlagen im Projekt VDE 8.1/ 8.2 in Form einer Übergangsregelung (VV NTZ ÜGR Stufe 1) freigegeben. Mit Stufe 2 dieser Verwaltungsvorschrift wird der Anwendungsbereich für das neue Zulassungsverfahren zum 02.09.2013 (Datum des Antrags) auf alle infrastrukturseitigen Signalanlagen ausgeweitet.

Die Verwaltungsvorschrift für die "Neue Typzulassung von Signal-, Telekommunikations- und Elektrotechnischen Anlagen" wurde am 01.01.2013 zur Anwendung bei Sicherungsanlagen im Projekt VDE 8.1/ 8.2 in Form einer Übergangsregelung (VV NTZ ÜGR Stufe 1) freigegeben.

Die Übergangsregelung soll zu einem späteren Zeitpunkt in eine vollumfängliche Ziellösung überführt werden, wenn noch zu schaffende legislative Voraussetzungen vorliegen. In der Zwischenzeit soll der Anwendungsbereich dieser Übergangsregelung stufenweise für alle Anwendungsbereiche der Typzulassung fortentwickelt und sukzessive eingeführt werden.

Bei der Stufe 1 der VV NTZ ÜGR bleiben die bisherigen Vorgaben für die Typzulassung nach BAU-STE außerhalb des Projektes VDE 8.1/8.2 in vollem Umfang weiterhin bestehen. Für die Anwendung beim Projekt VDE 8.1/8.2 sind die Ergebnisse nach VV NTZ ÜGR, einschließlich der vorab hierzu erteilten Einzelfallregelung zur Bewertung der ETCS-Lastenhefte im Dezember 2011, im Bauverfahren gleichwertig mit bisher erteilten Verwaltungsakten verwendbar.

Mit der Stufe 2 dieser Verwaltungsvorschrift wird der Anwendungsbereich für das neue Zulassungsverfahren zum 02.09.2013 (Datum des Antrags) auf alle infrastrukturseitigen Signalanlagen ausgeweitet.

Die Verwaltungsvorschrift VV NTZ ÜGR in der Stufe 2 ist abwärtskompatibel auch beim Projekt VDE 8.1/ 8.2 (mit Stufe 1 freigegeben) anwendbar.

Zeitnah nach der Einführung der Stufe 2 werden die Erkenntnisse aus der Anwendung dieser Verwaltungsvorschrift dem Sektor in Form von Anwendungshinweisen auf der Homepage des EBA bekanntgegeben und in Folge in einen Leitfaden übernommen.

Die Ergebnisse nach VV NTZ ÜGR in der Stufe 1 und 2, einschließlich der vorab hierzu erteilten Einzelfallregelung zur Bewertung der ETCS-Lastenhefte im Dezember 2011, sind im Bauverfahren gleichwertig mit bisher erteilten Verwaltungsakten verwendbar.

Die VV NTZ ÜGR Stufe 1 und Stufe 2 stehen, einschließlich ihrer Anlagen, zum Download bereit