Eisenbahn-Bundesamt

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Veranstaltungshinweis vom: 17.12.2021

3. Fachtagung Eisenbahnrecht und Technik

Anfang 15.03.2022 14:00 Uhr
Ende 16.03.2022 12:30 Uhr
Dauer 2 halbe Tage
Veranstaltungsort RWTH Aachen. Sollte die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie nicht in Präsenz stattfinden können, so wird sie als virtuelle Konferenz angeboten.

Diese interdisziplinäre und praxisorientierte Veranstaltung beleuchtet Themen an der Schnittstelle zwischen Eisenbahnrecht und Technik. Sie richtet sich an Juristinnen und Juristen sowie Praktikerinnen und Praktiker. Themenschwerpunkte sind neben neuen technischen Entwicklungen und deren rechtlicher Umsetzung u.a. Impulse aus der EU und der zukünftigen Bundesregierung, die Wirkung der Planungsbeschleunigungsmaßnahmen sowie Fragen aus dem Umweltbereich, z.B. aus dem Lärmschutz sowie der Vegetationskontrolle am Gleis. Des Weiteren gibt es einen Gesamtüberblick über die aktuelle, den Sektor betreffende Rechtsprechung. In den Diskussionsrunden im Anschluss an die Vorträge kann der Teilnehmer sich aktiv einbringen. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung – insbesondere das gemeinsame Abendbuffet – die Möglichkeit, sich fachlich und unter Beachtung der dann geltenden Hygieneschutzbedingungen auszutauschen.

Anmeldung und weitere Informationen

Anmeldung: Zur Anmeldung für die 3. Fachtagung Eisenbahnrecht und Technik 2022. Fragen rund um den Anmeldeprozess richten Sie bitte an: support.fet.jura@uni-passau.de.

Erster Veranstaltungstag: 15.03.2022, 14:00 (Empfang mit Kaffee und Imbiss) bis ca. 18:30 Uhr, 20:00 Uhr Gemeinsame Abendveranstaltung

Zweiter Veranstaltungstag: 16.03.2022, 09:00 bis ca. 12:30 Uhr

Veranstaltungsort: RWTH Aachen, Gebäude SuperC, Templergraben 57, 52062 Aachen

Veranstalter: Eisenbahn-Bundesamt, die Lehrstühle für Öffentliches Recht der Universitäten Frankfurt und Passau sowie der Lehrstuhl für Schienenbahnwesen und Verkehrswirtschaft der RWTH Aachen

Teilnahmegebühr: 440,00 Euro, 220,- Euro für Behördenvertreter, 100,- Euro für Studenten, 120,00 Euro pro Person für den Fall einer virtuellen Konferenz

Anmeldeschluss: 11.02.2022, bis zu diesem Datum kann auch kostenfrei storniert werden.

Programmablauf: Der Programmablauf steht bald als Download bereit.

Vorträge aus der Fachtagung 2020: Die Fachvorträge und Präsentationen, die auf der Fachtagung 2020 gehalten wurden, stehen im Bereich Veröffentlichungen / FET 2020 als Download bereit.