GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Veranstaltungshinweise vom: 27.07.2017

Informationsveranstaltung zur zukünftigen Meldung von gefährlichen Ereignissen an das Eisenbahn-Bundesamt

Anfang 16.08.2017 13:30 Uhr
Ende 16.08.2017 15:30 Uhr
Veranstaltungsort EBA-Zentrale Bonn, Raum A1 U1 09

Der Gesetzgeber hat die Untersuchung gefährlicher Ereignisse im Eisenbahnbetrieb neu geregelt und hierfür die Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung (BEU) gegründet. Die bisherigen Meldepflichten der Eisenbahnen gegenüber der Untersuchungsstelle bleiben bestehen. Um zu gewährleisten, dass auch die Aufsichtsbehörde zur Wahrnehmung Ihrer nach wie vor bestehenden Aufgabe der Gefahrenabwehr über Unfälle und Störungen informiert ist, bestehen für Eisenbahnverkehrsunternehmen und Eisenbahninfrastrukturunternehmen, welche der Aufsicht des Bundes unterliegen, entsprechende Meldepflichten zukünftig auch gegenüber dem Eisenbahn-Bundesamt.

Für Vertreter solcher Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen besteht das Angebot, in einer Informationsveranstaltung vorab weitere Einzelheiten zu erfahren. Näheres ist dem unten beigefügten Schreiben zu entnehmen.

Für die Teilnahme ist eine formlose Anmeldung unter Mitteilung von Name des Teilnehmers und des vertretenen Unternehmens erforderlich. Bitte senden Sie diese bis zum 14.08.2017 an folgende Adresse: Ref32@eba.bund.de

Aus Platzgründen bitten wir, die Teilnahme auf eine Person je Unternehmen zu beschränken. Ohne Anmeldung ist der Zugang zu dieser Veranstaltung nicht gewährleistet!

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich an den im beigefügten Schreiben genannten Ansprechpartner.

Weitere Informationen zur Veranstaltung