Eisenbahn-Bundesamt

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Thema: Projekte

AmaBPro

Aufbau eines Testfeldes für die Automatisierung der Bremsprobe im SGV

Aufbau eines Testfeldes für die Automatisierung der Bremsprobe im SGV

Projektbeschreibung

Die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des SGV ist durch technische und operative Hemmnisse bei der Zugbildung stark beeinträchtigt.

Die Bremsprobe stellt bei der Zugvorbereitung einen elementaren körperlich anspruchsvollen und zeitaufwändigen Arbeitsschritt dar. Dabei wird die Funktionstüchtigkeit der Bremsen aller Radsätze geprüft, bevor der Zug losfahren kann. Ziel des Projekts ist, den derzeitigen manuellen Arbeitsschritt durch eine neue Form der effizienten automatisierten Bremsprobe zu ersetzen. Die zu erwartenden Nutzeneffekte durch eine automatisierte Bremsprobe liegen im Wesentlichen unmittelbar in verkürzten Transportzeiten, Kostenreduzierungen in der Produktion und in der höheren Zuverlässigkeit der betrieblichen Prozesse. Für die auf dem Markt verfügbaren Lösungsansätze konnte bisher die grundsätzliche Funktionsfähigkeit, nicht jedoch eine breite Anwendbarkeit nachgewiesen werden.

Projektziele

Kernziel des Innovations-Vorhabens ist es, die Betriebstauglichkeit der Lösungsansätze durch Testfelder und Piloten in der Zugbildungsanlage München-Nord nachzuweisen, die in den deutschen und später in den europäischen Markt eingeführt werden können. Als Endergebnis wird angestrebt, ein branchenweit akzeptiertes Lastenheft auszuarbeiten, welches eine zulassungsfähige, interoperable und gleichzeitig wirtschaftliche Lösung für die automatisierte Bremsprobe beschreibt. Mit diesem neuen Standard können alle Systemhersteller ihre bestehenden Produkte weiterentwickeln, ebenso ist die Einführung neuer Systeme möglich.

Bremsprobe. Kernziel des Projekts AmaBPro ist der Aufbau eines Testfeldes für die Automatisierung der Bremsprobe im Schienengüterverkehr. Bremsprobe. Kernziel des Projekts AmaBPro ist der Aufbau eines Testfeldes für die Automatisierung der Bremsprobe im Schienengüterverkehr.

Projektbeteiligte

  • DB Cargo AG, Mainz
  • Technische Universität Berlin, Institut für Land- und Seeverkehr, Fachgebiet Schienenfahrzeuge

Projektlaufzeit

01.12.2020 – 31.01.2024

Konsortialführer/ Projektleitung

Ansprechpartner

DB Cargo Aktiengesellschaft,
Herr Riccardo Thiele
Rheinstr. 2, 55116 Mainz
+49 911 219-2410
riccardo.thiele@deutschebahn.com

Zur Projektseite